Unser Blogbuch wird zum Logbuch

Unser Blogbuch wird zum Logbuch

7. August 2019 0 Von Matthias Heislitz

Nach 4 Wochen Pause freuen wir uns auf die Mabea in Schweden. Am Flughafen nutzte ich die Zeit und bin schon einmal durch das WWW geflogen. Bei einem Datenplaneten namens Logbook habe ich dann mal einen Zwischenstopp gemacht. Was wollte ich da nur? Ich habe ja schon unzählige Logbücher gekauft, in Papier und auch digital. Letzlich habe ich mir mein eigenes kreirt und als Vorlage auf mein iPad geladen. Doch meine Neugierde drängte mich auf den Knopf zu drücken, und nun habe ich die geilste App ever gekauft. Hierzu aber später.

Wir haben eine schöne enspannte Segelrunde mit unseren Memminger Freunden gesegelt. Für 3 Tage hatten wir Besuch, 2 weitere Tage sind nur für uns.

Unser Törn im Überblick

Angekommen, erst einmal einen gescheiten Kaffee an Bord zubereiten. Ja, da bin ich mir sicher, dass wir ohne Nespresso oder sonst irgend eine Wunderkaffeemaschine immer den besten Kaffee im Umkreis haben. Zumindest wurden wir schon oft drauf angeprochen. Die Kaffeebohnen werden auch immer frisch mit unserer Comandante Kaffeemühle gemahlen.

Meine Crew geht proviantieren im Supermarkt, und ich mache die Mabea segelklar. Ab jetzt gibts es keine keine Gedächnislücken mehr, denn mein neues Logbook schreibt ja mit.

Der Hammer, was heute alles so geht. Mittlerweile bekomme ich auch die Winddaten aus unserer Bordnavigation direkt da reingeschrieben. 1. Tag 16,5 sm davon 14,5 sm unter Segel. Es scheint, als würde es den Gästen gefallen 🙂

Auf Rånö haben wir einen kleinen Anleger gefunden, und wir sind direkt in die Arme der schwedischen Gelassenheit eingelaufen (bis auf unseren deutschen Nachbarn).

Das ist der beste Mini-Supermarkt, den ich je gesehen habe. Ein umgebauter Seecontainer mit ausrangiertem Garagentor. Es gibt ein paar Notwendigkeiten und auch auch Unnötigkeiten. Kassenführung ist wie folgt:

Du schreibst auf, was du genommen hast und wirfst das Geld in die Kassette. Nur die Schweden machen doch alles mit Plastikgeld,… auch kein Problem. Aufschreiben und warten bis die symphatische Hafenmeisterin vorbeikommt. Bei Ihr kannst du dann auch am nächsten Tag mit Karte bezahlen. Ich darf gar nicht überlegen, welchen Aufwand wir in unserer Bäckerei für einen Kassenplatz aufwenden müssen.

2. Tag: Weiter gehts nach Nämdö. Hier soll es ja wieder eine Sauna geben. Heute fehlt uns aber Entscheidendes: eine Säge, um das Holz zurecht zu sägen. Kein Wunder, dass die Backkisten immer voller werden.

Wir machen keine Sauna am Abend, dafür genießen wir das Dasein und hören reviergemäß ABBA aus der Bordmusik mit leckerem Essen und einem Glas Wein.

3.Tag: Wir motoren los und wollen raus aus den Schären, auf die Ostsee. Der Segeltag war fantastisch. Windstärke 4-5 und wir segeln am Wind gen Süden. Am Nachmittag wieder rein in die Schären und dank dessen, dass ich eine segelwillige Manschaft an Bord habe, durchkreuzen wir manche enge Stellen mit 7-8 Knoten FüG (Fahrt über Grund).

Hier mal ein weiterer Auszug aus der geilsten Logbook App. Die Einträge sind Teils automatisch, wenige sind durch eigene Anmerkungen ergänzt

Am Abend sind wir wieder in unserer Bucht auf Ütö. Ich denke, das wird unsere offizielle “letzte Ankerbucht vor dem Abflug” werden. Von hier aus haben wir es noch 1,5 Stunden zum Hafen. Diese Strecke erledigen wir am nächsten Morgen, und wir müssen uns schon wieder von unseren Freunden verabschieden. Vielen Dank, dass Ihr unsere Gäst ward!

In Nynäsham mache ich mal kurz einen Büroaufenthalt, jaaaa so lässt es sich auch arbeiten

Freiluftbüro

Und wir kaufen frische Brötchen und Croissant vom Bäcker.

mobile Bäckerfiliale

Wir segeln nun noch einmal weiter nach Süden. Zu Zweit finden wir dann die entspannte und vertraute Bordroutine. Auch das ist das wunderschöne, wenn wir auf unserer Mabea sind.

Die Tage hier in Schweden sind nun gezählt. Ende August segeln wir nach Holland zurück in die Werft. Wir freuen uns sehr auf den Törn mit seinen 730 Seemeilen. Auch wenn es heist “Abschied nehmen von Schweden” und der vertrauten Gegenwart. Wir freuen uns aber sehr auf die neuen Ziele und Ereignisse.

Zuletzt noch unser Logbuch im Ganzen. Erworben habe ich das Logbook im Appstore oder schaut es euch hier an https://logbook-app.com/de/ es lohnt sich!!!